Herzlich willkommen beim Wohnmobil Stammtisch Landau. Der Wohnmobil Stammtisch Landau ist ein zwangloser Zusammenschluss von Campinginteressierten, vorwiegend Wohnmobilfahrern ohne Vereinsmeierei, Vorstand und Clubbeitrag. Seit dem 15.05.2009 treffen wir uns einmal im Monat zu einem Erfahrungsaustausch und zum Fachsimpeln. Stadtansicht mit Isarbrücke Alle die Interesse am Reisen mit Wohnmobilen haben, egal ob Besitzer eines Mobiles oder nicht, sind herzlich eingeladen. Der Erfahrungsaustausch über Stellplätze, Urlaubsziele und nützliches Zubehör, sowie der Spaß am gemeinsamen Hobby stehen im Vordergrund. Nach Möglichkeit sollen die Teilnehmer mit eigenen Filmen, Dias oder Digitalbildern dazu beitragen, die Stammtisch Abende interessant zu gestalten. Unser Motto:

Zum Arbeiten zu alt,

zum Sterben zu jung,

zum Reisen topfit

Unser Stammtisch, trifft sich jeden 2. Freitag im Monat ab 19.00 Uhr im

Gasthof  „Vilstaler Hof“ , Andreas Str. 2, 94405 Rottersdorf bei Landau/Isar

GPS Daten:  N 48 Grad 36´ 36,15″ -O 12 Grad 41´ 42,28″

Wohnmobilstellplätze sind reichlich und kostenlos vorhanden, Ver- und Entsorgung vorhanden.

Homepage: www.vilstalerhof.de

Fotos vom ersten Stammtisch .

Wohnmobil Stammtisch am 10. September 2021 um 19.00 Uhr

In der Hoffnung dass die Inzidenzen im Landkreis wieder sinken, sollte der nächste Stammtisch am Freitag, 10. September 2021 um 19.00 Uhr in unserem Stammlockal dem Vilstaler Hof in Rottersdorf stattfinden. Es sind die 3 G Regeln (geimpft – genesen – getestet) zu beachten. Eine Anwesenheitsliste muss ausgefüllt werden. Beim Betreten des Lokals herrscht Masken Pflicht. Geplant ist ein Film über eine Wohnmobiltour an die Blumen Rivera um San Remo von Thomas Art. Auch die Fahrzeug Nummern für die Herbstausfahrt werden an diesem Tag ausgegeben, darum ersuche ich die Teilnehmer der Herbstfahrt um vollzählige Teilnahme am Stammtisch Abend (wenn dies auf Grund der gesetzlichen Vorschriften möglich ist).

 

Achtung: Wichtig für Frankreich Fahrer

Frankreich: „Toter-Winkel“-Aufkleber für Wohnmobile über 3,5 Tonnen

Radfahrer oder Fußgänger werden häufig übersehen, weil sie sich im toten Winkel schwerer und großer Fahrzeuge bewegen. Frankreich schreibt seit 01.01.2021 für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Warnhinweise für den toten Winkel vor.

  • Betroffen sind auch Wohnmobile über 3,5 Tonnen
  • Kennzeichnung muss an den Seiten und am Heck sichtbar sein
  • Neue Vorschrift gilt auch für ausländische Fahrzeuge

Die neue Verordnung zum „Tote-Winkel“-Aufkleber gilt für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen und damit neben Lkw und Bussen auch für größere Wohnmobile.

„Toter-Winkel“-Kennzeichnung auch für ausländische Camper Pflicht

Diese Warnhinweise (toter Winkel, frz. Angles Morts) müssen an den Seiten und am Heck angebracht werden ? © securite-routiere.gouv.fr

Die Kennzeichnungspflicht sollten auch deutsche Camper berücksichtigen, wenn sie nach Frankreich reisen. Die Warnhinweise-Aufkleber sind unter anderem erhältlich an Tankstellen in Grenznähe oder im Online-Handel.

Die im Handel erhältlichen Aufkleber sollten die Maße 25 x 17 cm haben ? © ADAC e.V.

Die Warnhinweise (vorgeschriebene Höhe 25 cm, Breite 17 cm) müssen an beiden Fahrzeugseiten und am Heck angebracht sein und zwar jeweils zwischen 0,90 m und 1,50 m über dem Boden. Dabei ist zu beachten, dass die Kennzeichen und die vorgeschriebenen Beschriftungen des Fahrzeugs sichtbar bleiben. Auch die Beleuchtungseinrichtungen und die Sicht des Fahrers dürfen nicht verdeckt sein. Die Anbringung auf Glasflächen wie Seiten- oder Heckscheiben ist nicht zulässig.

Was bei der Anbringung sonst noch beachtet werden muss, ist auf den Internetseiten der französischen Behörden* nachzulesen. Wer die neue Verordnung missachtet, riskiert ein Bußgeld über 135 Euro.

Einjährige Kulanz bei abweichender Kennzeichnung

Für die ersten zwölf Monate gilt eine Übergangsfrist. Wohnmobil-Fahrer, die auf ihren Fahrzeugen zwar mit Aufklebern auf den toten Winkel aufmerksam machen, die aber nicht strikt den neuen Normen entsprechen, werden vorerst nicht zur Kasse gebeten.

Online zu beziehen über:

https://amzn.to/38JbmTJ

 

Umweltplakette

Seit 1. April 2017 gibt es in Frankreich eine Umweltplakette für folgende Städte:

Lyon, Marseille, Paris, Straßburg und auch in ganzen Departement Isère. 2020 folgen die Departements von Loire (Saint-Etienne) und der Region Pays de la Loire und weitere Metropolen wie Avignon und Nancy.Da in allen Städten unterschiedliche Regelungen gelten und auch wir als Deutsche unter diese Regelungen fallen bitte unbedingt unter www.crit-air.fr informieren. Fährt man ohne Vignette oder zu gesperrten Tageszeiten oder ähnliche örtliche Regelungen in diese Umweltzonen wird ein Busgeld von mindestens € 68,00 fällig. Weitere französische Städt sollen folgen. Momentan gültige Zusammenfassung auch auf Anforderung per e-mail durch den Stammtisch. Die Plakette CRIT-AIR kann problemlos online für € 4,21 bestellt werden. Bei der Bestellung muß die Kopie der Zulassungsbescheinigung mitgeschickt werden. Von der Anmeldung bis zum Eintreffen der Plakette vergehen 8 – 14 Tage. Darum bitte rechtzeitig vor Urlaubs-antritt  bestellen.

 

Spanien führt Umweltzonen ein – Großstädte wie Madrid und Barcelona bekommen LEZ- und ZEZ-Umweltzonen

Seit dem Dezember 2017 müssen Fahrer in spanischen LEZ Umweltzonen bei Luftverschmutzungsphasen eine gültige Distintivo-Ambiental (Umwelt-Plakette)
an ihrem Fahrzeug haben. Eine weitere Verschärfung sind nun neben den Low-Emission-Zonen auch ZEZ Zero-Emission-Zonen wie in Madrid.

Die in 4 Farben erhältliche Distintivo-Ambiental soll ältere von neuen Fahrzeugen unterscheiden und zunächst den EURO-Klassen 0 bis 3 die Zufahrt in Städte wie Barcelona, Madrid und anderen Regionen verwehren.

Nachdem die Stadt Barcelona bereits eine solche temporäre Umweltzone eingeführt und weitere geplant sind, in denen bei zu stark belasteter Luft Fahrverbote für die EURO-Klassen 0-3 ausgeschlossen werden, folgt nun Madrid mit drei Umweltzonen.
In der spanischen Hauptstadt waren bisher schon im mittleren und äußeren Stadtgebiet zwei LEZ Low-Emission-Zonen eingerichtet worden, deren Regeln nun zum Oktober 2018 verschärft wurden.
Die zum 01.11.2018 eingerichtete neue ZEZ Zone Madrid/Central ist im Gegensatz zu ihren beiden umliegenden LEZ Madrid/M-30 und Madrid/Stadt nicht wetterabhängig, sondern fest eingerichte

Die Green-Zones-App!

Der Kauf einer spanischen Plakette Distintivo-Ambiental alleine hilft oftmals nicht weiter. Entscheidend ist in vielen Fällen, welche Plakette in welche Zonen wann einfahren darf und an welchen Tagen und Uhrzeiten welche Fahrzeugtypen ein Durchfahrverbot haben. Die Green-Zones-App gibt die Antwort 

 

Spanien-Urlauber aufgepasst: Umweltzone jetzt auch für Madrid

Umweltzonen in Europa
Neben Barcelona jetzt auch Madrid betroffen

Seit letztem Jahr gibt es in Barcelona eine Umweltzone. Zum 1. November 2018 hat nun auch Madrid eine Umweltzone eingerichtet. Drei verschiedene Zonen können bei unterschiedlichen Szenarios in Kraft gesetzt werden, im Zentrum von Madrid werden auch dauerhaft Fahrzeuge vom Verkehr ausgeschlossen.

Wer in die Umweltzone „Madrid Central ZEZ“ einfährt, benötigt die spanische Umweltplakette „Distintivo Ambiental“. Spanien-Urlauber können diese Umweltplakette aber derzeit nicht kaufen, weil die Regierung noch kein entsprechendes System eingeführt hat. Unsere Empfehlung deshalb: Lassen Sie Ihr Reisemobil außerhalb der permanenten Umweltzone Madrid Zentral stehen.

 

Neu auf der Technik Seite:

Wintertips für Wohnmobilfahrer, veröffentlicht von Dethleffs wurden auf der Technikseite eingestellt.

Reinigen und Desinfizieren des Wassertanks, einfach und preiswert.

Informationen über  weitere Aktivitäten des Wohnmobil Stammtisches Landau sind unter der Rubrik: „Veranstaltungen“ aufgeführt.

Mitteilungen über Veranstaltungen und Aktivitäten werden per e-mail zugesandt, oder sind unter den Rubriken “ Veranstaltungen“ und „Kalender“ ersichtlich. Dazu ist es jedoch nötig, dass Ihr Euch für diese Seite registriert. Diese Registrierung ist jederzeit wieder mit einer einfachen e-mail rückgängig zu machen und verpflichtet zu nichts.